Nachmittage

Aus dem neuen Buch “Nachmittage” von Ferdinand von Schirach:

Es gibt Geschichten, die man nur in einer solchen Bar nachts einem Fremden erzählen kann. Draussen gehen Menschen weiter in Clubs, in Karaoke-Bars und Restaurants, sie verkleiden sich und lieben sich und hassen sich und sind sich gleichgültig, aber man selbst gehört für einen kurzen Moment nicht mehr dazu und fällt aus der Zeit. Hier oben in dieser Bar, hoch über der grössten Stadt der Welt, hört man die sanfte Stimme der Sängerin, sie singt Billy Joels And So It Goes und Chat Bakers I’m Old Fashioned, und es gibt nur das Klirren der Gläser, die leisen Anweisungen der Kellner und die gedämpften Stimmen der anderen Gäste. Später gehen alle nach Hause, die Welt beginnt erneut mit all ihren Farben und ihrem Lärm und ihrer Aufgeregtheit, und man sieht sich nie wieder. Es sind nicht die Geschichten der Sieger, nicht die lauten Sätze, die man auf Golfplätzen und in Flughafenlounges hört. Es sind leise Erzählungen von verregneten Nachmittagen und von schwarzen Nächten, und die Helden haben das Spiel endgültig verloren. Aber diese Geschichten beschützen uns vor der Einsamkeit, den Verletzungen und der Kälte. Und am Ende sind sie das Einzige, was uns wirklich gehört.

We’ll see

A farmer had only one horse. One day, his horse ran away.

His neighbors said, “I’m so sorry. This is such bad news. You must be so upset.”

The man just said, “We’ll see.”

A few days later, his horse came back with twenty wild horses following. The man and his son corralled all twenty-one horses.

His neighbors said, “Congratulations! This is such good news. You must be so happy!”

The man just said, “We’ll see.”

One of the wild horses kicked the man’s only son, breaking both his legs.

His neighbors said, “I’m so sorry. This is such bad news. You must be so upset.”

The man just said, “We’ll see.”

The country went to war, and every able-bodied young man was drafted to fight. The war was terrible and killed every young man, but the farmer’s son was spared, since his broken legs prevented him from being drafted.

His neighbors said, “Congratulations! This is such good news. You must be so happy!”

The man just said, “We’ll see.”

Positiv

Jetzt hat es mich doch noch erwischt.

Am selben Tag, an dem Go 1.18 veröffentlicht wurde, färbten sich die C- und T-Linien rot.

Milde Symptome (3 x 💉; yeah science!), danke der Nachfrage.

Wir sind alle hier

Russland greift am frühen Morgen des 24.02.2022 die Ukraine an. Präsident Zelensky und seine Minister bleiben in Kiew. Ein Rettungsangebot der Amerikaner lehnt er mit den Worten ab: “Ich brauche Munition, keine Mitfahrgelegenheit.”

Quelle: The Telegraph (25.02.2022)