GP Bern 2016 – 1:06:32

Dank idealen Bedingungen (nicht zu warm, Regen kurz vor dem Start, aber nicht während des Rennens) und Marcs Trick (3h vor dem Start nichts mehr trinken, aber 10min vor Beginn ein Fläschli Powerade Mountain Blast runterkippen), ist es gelungen, meine persönliche Bestmarke von 1:09:38 um satte 3min zu verbessern und auf 1:06:32 runterzuschrauben.

Erstaunlicherweise lief ich völlig entspannt mit 4:04/km durch Bern. Auf der letzten Meile (ab Aargauerstalden) musste ich dann doch ein wenig auf die Zähne beissen, aber ansonsten: einfach rollen lassen (Puls immer schön bei 90% max). Keine Müdigkeit, kein Einbruch, kein Leiden. Noch nie einen besseren GP gelaufen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *