The GO’s

Bei Aufräumarbeiten in der Küche über einen Flyer von Les Hivernales 2014 gestolpert.

Wir waren noch nicht lange in Nyon, als ich an einem Sonntagnachmittag in Begleitung meiner Schwester den Gestaden des Genfersees entlangschlenderte und wir zufällig bei der Villa Niedermeyer vorbeikamen, auf deren Balkon das DJ Duo The GO’s ihr Set ablieferte, um damit Les Hivernales zu beschliessen. Sonnenschein und genau mein Musikgeschmack: chilliger Indie-Rock. Also setzten wir uns auf eine Steinmauer, blickten zufrieden auf den See und erfreuten uns der musikalischen Unterhaltung.

Um den Namen dieser DJ-Giganten nicht zu vergessen, habe ich den Flyer aufbewahrt. The GO’s. Eine kurze Internetrecherche hat ergeben, dass sie unterdessen von der Bildfläche verschwunden sind. Alles, was ich finden konnte, war ein Anlass im Oktober 2013:

The GO’s et leur légendaire fraîcheur, leur poil soyeux et leur goût exquis en matière de groove rock animeront un brin cette a priori triste soirée automnale. Ce qui, en somme, noud donne un épique programme de débauche auquel on ne dira pas non, mais bien plutôt s’il-vous-plaît, je reprendrais bien une tranche de Led Zeppelin, de QOTSA, ou même de Wolfmother.

Die Besten gehen stets zu früh. Im Februar ist wieder Les Hivernales. Vielleicht die Zeit, neue Giganten zu entdecken.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *